kuscheltier-reparatur.de setzt Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen...

Anzeige

Was kostet eine Kuscheltierreparatur?

Was kostet eine Kuscheltierreparatur?

Kuscheltierliebe geht durchaus durch den Geldbeutel.

Wenn es sich nicht gerade am um ein antikes Sammlerstück handelt, geht es bei Kuscheltieren meist um den ideellen Wert: Für Kinder können Sie die besten Freunde mit Beschützer-, Beruhigungs- und Wohlfühlfunktion gleichermaßen sein, für Erwachsene nostalgische Erinnerungsstücke an die eigene Kindheit oder ein geliebtes Stück Plüsch gegen die Einsamkeit. Wenn so viel Herz an einer Sache hängt, lässt man sich das als Elternteil oder leidenschaftlicher Teddyfan sicher gerne etwas kosten.

Der Preis für eine Kuscheltierreparatur steht dabei natürlich oft in keinem Vergleich zu dem materiellen Wert des Spielzeugs. Da die Schäden und der Reparaturbedarf individuell sind, lässt sich darüber hinaus auch keine Pauschalsumme nennen. Für typische Ausbesserungen hat kuscheltier-reparatur.de jedoch Richtwerte bei verschiedenen Anbietern recherchiert und im Folgenden zusammengefasst:

Kosten für eine Begutachtung und den Kostenvoranschlag

Wie beim richtigen Arzt fallen bei vielen Kuscheltierdoktoren Kosten allein für die Untersuchung des Plüschpatienten und die Erstellung eines entsprechenden Kostenvoranschlags für die Ausführung der Reparatur an. Klären Sie am besten vorab telefonisch mit dem Dienstleister, ob dieser solche Kosten berechnet und um welche Summe es sich dabei handelt! Kosten in Höhe von bis zu 30 Euro sind dabei realistisch. Wenn Sie Ihr kaputtes Kuscheltier einsenden, müssen Sie zusätzlich mit Portokosten rechnen.

Abrechnung nach Stundenlohn

Einige Bärendoktoren rechnen nach Stundenlohn ab. Die Preise schwanken hier zwischen ca. 30 bis 60 Euro pro Stunde bei professionellen Anbietern. Generell gilt: Geht es um die aufwendige Restauration eines Sammlerstücks, bei dem viel Know-how gefragt ist, ist ein Stundenlohn im höheren Bereich durchaus gerechtfertigt. Bei einfachen Reparaturen an einem weniger wertvollen Kuscheltier, ist eher der untere Bereich der angegebenen Preisspanne realistisch.

Kosten für das Reparaturmaterial

Im Kostenvoranschlag sollte klar geregelt sein, ob bzw. in welcher Höhe Kosten für Materialien anfallen, die zur Kuscheltierreparatur benötigt werden. Gerade bei alten Plüschtieren können höhere Extra-Kosten entstehen, beispielsweise durch einen bestimmten, seltenen Stoff für das Fell oder andere besondere Details.  

Kosten für die Kuscheltierreinigung

Je nach Größe, Material und Verschmutzungsgrad des Kuscheltiers fallen hier Kosten zwischen 40 und 100 Euro an.

Füllung nachbessern / austauschen

Je nach Größe des Kuscheltiers dürften Kosten zwischen 50 und 100 Euro anfallen.

Gelenke / Körperteile nähen bzw. erneuern

Rechnen Sie mit Kosten zwischen 20 und 50 Euro pro Kuscheltierkörperteil.

Filzstellen an Pfoten und Sohlen erneuern

Es erwarten Sie Kosten zwischen 10 und 20 Euro pro Pfote / Sohle.

Neue Augen einsetzen

Dies sollte nicht mehr als 30 Euro kosten.

Brummmodul, Klingel oder Spieluhr einsetzen

Zu erwarten sind hier 20 bis 50 Euro.

Wenn Sie eine umfassende Rundum-Erneuerung Ihres Kuscheltiers bei einem professionellen Bärendoktor in Auftrag geben, fallen also schnell mal mehrere Hundert Euro Reparaturkosten an. Sollte eine starke Beschädigung vorliegen, müssen Sie abwägen, ob es Ihnen tatsächlich so viel wert ist, Ihren Liebling wieder aufhübschen zu lassen.

Sollten Sie beschließen, so viel Geld dafür in die Hand zu nehmen, wäre durchaus auch eine detailgetreue Nachbildung Ihres alten Plüschtiers eine Alternative. Der Vorteil: Für Kosten ab ca. 350 bis 500 Euro bekommen Sie bei einigen Anbietern ein komplett mit neuen Materialien erstelltes Kuscheltier. Das sieht (fast) so aus wie das Original und überlebt auf jeden Fall länger als die lediglich ausgebesserte Variante.

Geht es auch günstiger? Welche Kuscheltierreparaturen können einfach selbst erledigt werden? Wann ist professionelle Hilfe zu empfehlen?

Mehr Infos: Was man einfach selber machen kann...

Anzeige